St. Nikolaus

icon menu

Herzlich willkommen, Abschied.

Aus Babys werden Kleinkinder, aus Kleinkindern Schulkinder. Diesen Werdegang zu unterstützen, die Kinder „fit“ für ihren nächsten Schritt ins Leben zu machen, betrachten und leben wir als einen unserer grundsätzlichen Tätigkeitsschwerpunkte. Wir bereiten die Kinder in ihrem letzten Kindergartenjahr – dem so genannten „Brückenjahr“ – auf das vor, was die Schule von ihnen erwarten wird. So arbeiten Erzieherinnen und Lehrerinnen der Grundschulen in Bad Iburg in diesem letzten Jahr intensiv zusammen, um die Basiskompetenzen eines jeden Vorschulkindes zu festigen und weiter auszubauen.

Durch Aktivitäten ganz unterschiedlicher Art sollen die Kinder Spaß am Lernen finden, unabhängiger von den Erwachsenen werden und mehr zu sich und ihrem eigenen Können finden. Sie sollen sich als eigenständige, starke und selbstbestimmte Persönlichkeiten wahrnehmen, ihre eigenen Leistungen schätzen lernen und üben, Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehört neben Besuchen der 1. Klasse, dem gemeinsamen Turnen und Werken unter anderem auch die Teilnahme an Workshops, Bibliotheksbesuchen oder Info-Verantstaltungen zu Sach- oder Naturthemen.

Grundlage der Arbeit bildet – das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt – die Feststellung des Lernniveaus eines jeden Vorschulkindes. Schon während der Kindergartenzeit dokumentieren und besprechen Erzieherinnen, Lehrerinnen und Eltern in regelmäßigen Abständen den Entwicklungsstand und die Fortschritte der Kinder. So können gezielte Förder- und Fordermaßnahmen rechtzeitig und wirksam eingeleitet werden.

Auch der Übergang von der Krippe in den Kindergarten bereiten wir mit allen Beteiligten vor. So besuchen bereits die Kleinsten die Gruppen der Älteren oder spielen mit ihnen zusammen auf dem Spielplatz. Unsere Erzieherinnen dokumentieren auch hier alle Entwicklungsfortschritte der Kinder und geben die Unterlagen beim Wechsel an die Erzieherinnen unseres oder eines anderen Kindergartens weiter.